Die Familien Dillert in Deutschland

Die Verbreitung des Familiennamens Dillert

Preußen im 19 . Jahrhundert

Als weiteren Träger des Namens findet sich ein Artilleriemajor a.D. Dillert, der 1848 in Glatz verstarb.1 In der Stadt Glatz (Schlesien) lag von 1808 bis 1860 die 3. Festungskompanie der Schlesischen Artillerie-Brigade Nr. 62 bzw. nach anderer Quelle drei Kompanien Fussartillerie3 (wohl nicht das erst 1865 gestiftete Fussartillerie-Regiment von Dieskau (Niederschlesisches) Nr. 64).

1818 wurde in Frohnstetten (Hohenzollern, Preussen) Johannes Dillert als Sohn des Joseph Dillert und der Victoria Halder geboren. Er verstarb bereits 1819.5

In Regenwalde (Pommern) wurde 1853 Wilhelmine Dillert geboren, die später in die USA (Washington, DC) auswanderte.6

Ebenfalls in Regenwalde (Pommern, Preussen) wurden 1880 Richard Carl Wilhelm Dillert und 1881 Anna Auguste Marie Dillert als Tochter des August Albert Friedrich Dillert und der Ulrike Henriette Friederike Janke geboren.7 Das Ehepaar wanderte nach 1889 in die USA aus und liess sich in Wisconsin nieder (Tabelle 1).

Tabelle 1. Die Kinder der Familie Albert Dillert (1856 - 1900) und Frederika Albertina Janke (1858 - 1934) in Wisconsin, USA.8

Name *
Richard Dillert 1879 Deutschland 1879 Deutschland
Martha Dillert 1880 Deutschland 1880 Deutschland
Anna Dillert 1881 Deutschland 1962 Waukesha, WI 1902 Heirat
Emma Wilhelmine Dillert 1884 Regenwalde, Pommern 1949 Waukesha, WI verheiratet
Ida Dillert 1887 Deutschland 1962 Waukesha, WI verheiratet
Rosa Dillert 1889 Deutschland 1975 Waukesha, WI verheiratet
Clara Dillert 1892 Wales, WI 1979 Waukesha, WI

1915 Heirat
Hattie Dillert 1895 Wales, WI 1982 Waukesha, WI verheiratet
Alma Dillert 1899 Waukesha, WI 1957 Waukegan, Illinois verheiratet

1 Neuer Nekrolog der Deutschen. Jg. 26, 1848 (1850), Kurze Todesanzeigen April. (Nr. 854); zitiert nach Deutsches Biographisches Archiv I 239, 155.
In der Quelle steht Glaz.

2 Deutsches Städtebuch. Neubearbeitung. Bd. I, Schlesien.
Nach Angaben dort sind die katholischen Kirchenbücher nur lückenhaft ab 1652, evangelische Kirchenbücher ab 1765 und die Kirchenbücher der Militärgemeinde seit 1741 erhalten.
Zur Festung Glatz siehe auch:
• E.Köhl, Die Geschichte der Festung Glatz [Ostdeutsche Beiträge, 51]. Würzburg 1972.
• E.Köhl, Glatzer Festungs-Geschichten. 1973.
Zum Schlesischen Feldartillerie-Regiment Nr. 6 siehe:
• Wilhelm Ritter Hentschel von Gilgenheimb, Offizier-Stammliste des Feldartillerie-Regiments von Peucker (1. Schlesisches) Nr. 6. Oldenburg: Stalling 1908.

3 Meyer’s Conversations-Lexikon. Band 13, Stichwort „Glatz“; Hildburghausen, Amsterdam, Paris, Philadelphia: Bibliographisches Institut 1848.

4 1896 sind in Glatz die 3. und 4. Kompanie des Fußartellerie-Regiments von Dieskau (Schles.) Nr. 6 stationiert. Rang- und Quartier-Liste der Königlich Preußischen Armee und des XIII. (Königlich Württembergischen) Armeekorps für 1896. … Nach dem Stande vom 24.April 1896. Auf Befehl Seiner Majestät des Kaisers und Königs. Redaktion: die Königliche Geheime Kriegs-Kanzlei. Berlin: Ernst Siegfried Mittler und Sohn [o.J.], S. 1054.

5 FamilySearch International Genealogical Index, Batch number: C 94 30 12 (Katholische Kirche Gemeinde Frohnstetten (OA Gammertingen), Kirchenbuch 1700-1900; Film/fiche number: 0 91 21 90). Die Familie war wohl katholisch.

6 www.geocities.com/regenwalde/emigrants.htm (15.Mai 2006; 2010 nicht mehr verfügbar)

7 FamilySearch International Genealogical Index, Film number: C 6 14 28 31. — U.H.F. Janke wurde vielleicht am 11.4.1859 als Tochter von Heinrich Janke und Hanna Wilhelmina Friederika Krüger in Justin, Kr. Regenwalde geboren. Ibid., Film number: C 2 07 80 40.

8 Ergebnisse von Recherchen bei www.genealogy.com (2002) und www.ancestry.com (16.10.2006, 1.1.2010). Für F.A. Janke auch abweichender Name (Ulrike Albertina Janke) und abweichende Lebensdaten.
Siehe auch:
• World Family Tree, Vol. 4; Tree 3435.

Site Map | Privacy Policy | Impressum | Kontakt | © 2007-2010 R. Dillert